Was ist das bunt_lieben?

Ziele

  • Wir fordern, dass es möglich sein soll, Mehrfachbeziehungen rechtlich abzusichern.
  • Wir fordern eine Entstigmatisierung von queerer Sexualität/Beziehungen, speziell beim sonst wenig bearbeiteten Thema BDSM, auf einer gesellschaftlichen und gesetzlichen Ebene.
  • Wir fordern eine fundierte Ausbildung von Fachpersonen, mit einem Schwerpunkt auf medizinischen Fachpersonen, im Bereich der Vielfalt von Sexualität, Beziehungen und Romantik.

Vorgehen

Wir multiplizieren Wissen zur Vielfalt von Beziehungen sowie romantischen und sexuellen Identitäten. Wenn dieses Wissen nicht verfügbar ist, wird die Genese dieses Wissens aktiv gefördert und gegebenenfalls direkt durch das bunt_lieben erbracht. Das bunt_lieben ist eine Interessensgruppe und setzt sich auch für die politische Umsetzung ihrer Ziele ein.

Grundwerte

Wir fördern Menschen darin, ihre individuellen sexuellen und romantischen Orientierungen in der Beziehung/den Beziehungen zu leben, welche sich für sie richtig anfühlen und auf Konsens basieren.

 

Wir sind feministisch. 
Wir fördern und leben eine respektvolle Diskussionskultur. 
Wir äussern nicht nur Kritik, sondern bieten konkrete Lösungen an und setzen diese um.

 

Wir arbeiten auf wissenschaftlichen Grundlagen und evidenzbasiert.

 

Wir geben klar an, woher eine Information stammt. 
Wir behaupten nicht, sondern fordern Evidenz und Herleitungen. 
Wir korrigieren Fehler öffentlich.


Wir solidarisieren uns mit friedlichen antifaschistischen und antirassistischen Bewegungen. 

Umweltschutz ist ein zentrales Kriterium bei allen Verbandstätigkeiten.


Statuten

Die Statuten sind die rechtlichen Grundlagen unserer Vereins. Bei Interesse kannst du dir sie gerne genauer anschauen. 

Download
2022-November-Statuten-bunt_lieben.pdf
Adobe Acrobat Dokument 99.3 KB

Entstehungsgeschichte

Das bunt_lieben entstand 2018 und wurde im 2021 offiziell zum Verein. Entdecke, wie es dazu gekommen ist und wie sich das Projekt entwickelt hat!