Anina Jaussi

1993

 

sie/ ihr

 

Bachelor of Arts BFH in Architektur

Fachfrau I+D (Bibliothekarin an der Universität)
Queer Aktivistin


Wo fühlst du dich zu Hause?

Zuhause kann für mich ein Geruch, Geräusch, Lied, Geschmack, eine bestimmte Atmosphäre oder ein bestimmter Mensch sein. So kann es sein, dass ich mich an einem mir fremden Ort plötzlich Zuhause fühle. Jedoch ist es mir wichtig, immer wieder an einen bestimmten Ort zurückkehren zu können, wo ich alles kenne und wo ich mich zurückziehen kann.

Wofür hast du immer Zeit?

Ich habe immer ein offenes Ohr für die Menschen um mich herum. Ob es nun darum geht, einfach zuzuhören, einen Rat zu geben, einen Tee zu kochen oder einfach nur da zu sein: wenn ich etwas machen kann, damit es jemandem besser geht, dann mache ich das sehr gerne.

Was begeistert dich am bunt_lieben Projekt?

Als die Idee eines bunt_lieben Projektes aufkam, war für mich von Anfang an klar, dass ich Teil davon werden möchte. Ich mag den umfassenden Ansatz vom bunt_lieben und er ist mir wichtig. Stereotypen und toxische Bilder in der Gesellschaft betreffend Sexualität, Romantik oder Beziehungen beeinflussen sehr viele Menschen, ob sie nun schwul, asexuell oder heterosexuell sind. Mir ist es wichtig, mich dafür einzusetzen, dass alle Menschen ihre Leben in welchen Farben auch immer leben können (natürlich solange dies im Konsens geschieht). Meinen Teil im Rahmen des bunt_liebens in den unterschiedlichen Formaten und Tätigkeiten beizutragen, macht mir Spass. Dabei ist es mir wichtig, zum einen Menschen in ihren Farben zu bestärken, aber vor allem auch, Menschen mit allen anderen Farben in Berührung zu bringen, denn dadurch kann nochmals so viel über die eigene Romantik, Sexualität oder die eigenen Beziehungen gelernt werden.

Zu den anderen Teammitgliedern: